Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Höchstrichterliche Urteile zu Bankprovisionen

Höchstrichterliche Urteile zu Bankprovisionen 8 Jahre 3 Monate her #1

  • admin
  • admins Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Beiträge: 3273
Der Bundesgerichtshof hat 2009 ein Urteil gefällt bezüglich der Offenlegungspflicht bei Vermittlungsprovisionen bei Banken. Vor allem scheint es darum gegangen zu sein, wenn ein Kunde Verluste erleidet. Hier die Pressemitteilung:Bundesgerichtshof entscheidet über Darlegungs- und Beweislast für vorsätzliches Verschweigen von Rückvergütungen (= Link)und hier das Urteil:BGH-Urteil XI ZR 586/07 vom 12.05.09 bezügliches vorsätzliches Verschweigen von Vermittlungsprovisionen (= Link)Die Vorstände bei der VR-Bank in München habe die Kunden in den Rentadomofonds ja noch an die BAG Hamm verkauft, damit sie selber geretet wurden wegen der atypischen Geschäfte. Das ist ja noch eine Steigerung von zuerst Abzocken und dann von der BAG Hamm abwickeln lassen. Ein Saustall ist das, wo leben wir?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.