Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Für Vorstand Knaus ist es nicht normal, dass seine Mitglieder nachfragen

Für Vorstand Knaus ist es nicht normal, dass seine Mitglieder nachfragen 8 Jahre 6 Monate her #1

  • admin
  • admins Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3273
  • Dank erhalten: 0
Ist das eine Art mit den Mitgliedern umzugehen, wie es der Vorstand in Hohenau an den Tag legt? Wenn der Vorstand von Durchsuchungen spricht und sie damit zugiebt, dann hat er die Mitglieder zu informieren und nicht externe Prüfer. Aber Vorstandschaft und Aufsichtsrat sind nur noch hilflos. Ist Herr Knaus überrascht was ihm da vorgeführt wird? Wird hier aufgezeigt, was das tatsächliche Wesen einer Genossenschaft ist? Keine Selbstzweckvereinigung ohne Überwachung. Ungesicherte Kredite auszugeben ist nach Genossenschaftsgesetz verboten. Wenn er von einem Kreditnehmer durch falsche wirtschaftliche Zahlen dazu gebracht wurde, ist das Kredit- und Insolvenzbetrug, Wenn der Vorstand nicht umfänglich selbst dazu berichtet, dann ist zu diesem Punkt jede Entlastung in einer Generalversammlung nichtig. Wenn die Angelegenheit gegenüber den Mitglieder nicht aufgeklärt ist, kann es bei der Generalversammlung keine Bilanzgenehmigung und auch keine Entlastung der Vorstandschaft geben. Wie soll eigentlich der Aufsichtsrat in dem Fall entlastet werden? Stellt sich der AR-Vorsitzende einer gesonderten Entlastung? Wird geheim abgestimmt oder will man sehen, wer den Finger gegen den Bürgermeister aufhebt?
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1