Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Die Wahrheit

Die Wahrheit 8 Jahre 4 Monate her #1

  • admin
  • admins Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3273
  • Dank erhalten: 0
Es ist nichts neues das Vorstände von Banken den Hals nicht voll kriegen. Nachdem man jahrelang eine kleine Genossenschaftsbank in Mauth ausgesaugt hatte und diese fusioniert werden musste, kam es gerade recht dass eine gut aufgestellte Geno Bank in der Nachbargemeinde Hohenau einen Fusionspartner suchte. Mit Hilfe geschönter Zahlen durch den Genossenschaftsverband wurde die Fusion durchgefuehrt. Allerdings sah der alte Aufsichtsrat aus Hohenau den Vorständen genau auf die Finger. Nach und nach mussten leider die alten Aufsichtsräte aus Altersgruenden ausscheiden. Jetzt war es also wieder soweit. Man stellte sich den Aufsichtsrat mit Schmid, Geiger und Co so zusammen, dass man wieder aus dem vollen schoepfen konnte. Sieht man sich die Bilanzen der Rb Hohenau-Mauth eG genauer an, kann man feststellen das die Rueckstellungen für Pensionen an ehemalige Vorstaende und deren Hinterbliebene, sowie Rückstellungen fuer Kreditausfaelle enorm gesteigert wurden. Gab es einen Deal zwischen Eder und Schmid? Jedenfalls ist jetzt der Ziehsohn von Eder Vorstandsvorsitzender. Der Sohn von Schmid hat jahrelang auf Kosten der Raiffeisenbank in Saus und Braus gelebt. Eder und seine Gattin bekommen eine lebenslange Zusatzrente von der Raiffeisenbank. Alles Zufall. Warum hat man nicht den Vorstand Pretzl zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Hätte dieser vielleicht der exzessiven Kreditvergabe an Schmid viel früher Einhalt geboten. Egal. Man kann nichts beweisen. Auf jeden Fall liebe Genossen, haben wir am Freitag die Möglichkeit diesem Treiben ein Ende zu setzen. Wählt wieder anständige und ehrliche Leute wie Weber, Schreibt in den Aufsichtsrat. Der Aufsichtsrat hat den Vorstand zu überwachen. Und das liebe Genossen ist zwingend erforderlich.14.07.2013  

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1