Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Das unsägliche Dreieck Oberhaching/Deisenhofen – Rostock – Hamm

Das unsägliche Dreieck Oberhaching/Deisenhofen – Rostock – Hamm 9 Jahre 11 Monate her #1

  • admin
  • admins Avatar Autor
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 3273
  • Dank erhalten: 0
In den folgenden Links wird eine wenig die Geschichte der Übertragung der Fondsfinanzierungen durch die Raiffeisenbank Feldkirchen und die VR-Bank München Land an die BAG Hamm anschaulich. Die Allianz zur Schädigung der Kunden in dem Dreieck zwischen Feldkirchen – Rostock und Hamm, wenn man den Fernsehbericht vom gestrigen 18. Juli hernimmt. Eintausend Kunden will der Anwalt schon gegen die VR Bank München Land eG und die Bad Bank BAG Hamm schon vertreten haben, das ist ein Drittel aller übertragenen Kunden. Wer hat die Gerichtskosten übernommen auf Seiten der Raiffeisenbank Feldkirchen, die Mitglieder der deutschen Kreditgenossenschaften über die Sicherungseinrichtung des BVR? Es wurde doch alles verursacht von unfähigen Vorständen, wo ist der Regress an die Herren Zitzelsberger, Bichler, Gebhardt und Oberleitner?Im unten aufgezeigten Spaltungsbericht sind die Ungeheuerlichkeiten doch in die Verträge geschrieben:„Sowohl der Vertrieb der Anteile, als auch die damit verbundenen Einzelfinanzierungen durch die Raiffeisenbank Feldkirchen bei München sind mit erheblichen rechtlichen Risiken belastet.“Aber genauso makaber und aussagekräftig ist der Auftrag an Die BAG Hamm zu sehen:„Die BAG Bankaktiengesellschaft hat sich in ihrer Eigenschaft als Spezialinstitut des Bundesverbandes der Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. bereit erklärt, diesen Betriebsteil der Raiffeisenbank Feldkirchen als Ganzes im Weg der partiellen Gesamtrechtsnachfolge und damit die problembehafteten Finanzierungen zu übernehmen und abzuwickeln.“Diese Vereinbarung war die Absolution der Feldkirchner Vorstände auf dem Rücken von 3.000 Anlegern aus ganz Deutschland. Lesen Sie selbst und machen sich Ihr Bild: Übertragungsvertrag mit der BAG Hamm der Rentadomofianzierungen vom 6.05.2004 (= Link), unterschrieben von den Vorständen Josef Bichler, Udo Gebhardt und Robert Oberleitner; Vereinbarung mit der Fondsgesellschaft vom 3.04.2001 (= Link) mit dem Inhalt: „Darf den Zeichnern nicht offen gelegt werden"; Gutachten des Genossenschaftsverbandes Bayern zur Übertragung vom 11.05.2004 (= Link) mit dem Vermerk: „Befreiung der Genossenschaft von einem untypischen Finanzierungskomplex und dem Zusatz: „Die Ausgliederung ist mit den Belangen der Mitglieder vereinbar"; Aufstellung der übertragenen Kunden auf 57 Seiten mit Gesamtsumme von knapp 78 Mio. € (= Link), namenlos, nur mit Kontonummer und mit Beträgen; bilanzwirksame Summe der Rentadomoübertragungen im Jahr 2004 (= Link), 2,4 Mio. € waren schon wertberichtigt; Spaltungsbericht zur Übertragung (= Link), man lese Abschnitt B. sehr aufmerksam; Teil 2 des Spaltungsberichtes (= Link)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1